Jetzt hier Buchen

Ankunft

Abreise

Erwachsene

Kinder

Un-Kräuter

„Grüne Herrlichkeiten“ – eine wachsende Leidenschaft

Wie oft sind sie mir aufgefallen bei zahlreichen Spaziergängen oder Rundgängen über das Gelände unseres FerienKlubs Krug im Fichtelgebirge: kleine, unscheinbare Gewächse wie Vogelmiere, Wegerich und Gundermann, die sich hartnäckig ihren Platz zwischen allen anderen Grünpflanzen „erwachsen“, aber ansonsten kaum eines Blickes gewürdigt und teilweise sogar niedergetrampelt werden.

Von Natur aus neugierig, interessierte mich immer der Sinn dieser gering geschätzten Pflanzen, die wir landläufig als „Unkraut“ bezeichnen.

Zum 50. Geburtstag überraschten mich unsere Kinder mit einem ganz besonderen Geschenk: ein persönlicher Kräutertag in Bischofsgrün bei Karin Holleis. Fasziniert von diesem Erlebnis war mein weiteres Interesse geweckt: Jetzt wollte ich mehr Wissen. Ermutigt und unterstützt durch meinen lieben Mann startete ich schließlich eine mehrstufige Ausbildung zur Kräuterkundigen, wiederum bei Karin Holleis. Drei tolle inhalts- und erlebnisreiche Wochenenden legten bei mir den Grundstock mit Wissen über die vielen „grünen Herrlichkeiten“ unserer Natur.

Kräuterwanderung Kräuter


Inhaltsstoffe, Wirkung und Gegenwirkung, Anwendung und Zubereitung – für mich nun die super interessantesten Themen, begleitet von den ersten Versuchen der praktischen Anwendung in unserer Hotelküche.

Jetzt war die Leidenschaft geweckt. Voller Ehrgeiz, mehr wissen zu wollen, habe ich im Februar 2011 eine Ausbildung zur Kräuterpädagogin begonnen (bei Dr. Dirk Holtermann in der Gundermann-Akademie). Für mich als „zupackende Praktikerin“ entsprach der anfängliche Lehrstoff über Pflanzenzellen, Blütenaufbauten und Photosynthese eher weniger meinem Interesse, wollte ich eigentlich mehr über Pflanzen zu hören und vermittelt bekommen. Aber sowohl die Inhalte, wie auch die interessante Vortragsweise haben meine Begeisterung „lebendig“ halten können. Im November 2011 legte ich also meine Prüfung ab — und nun bin ich Kräuterpädagogin.

Kräuterwanderung im Fichtelgebirge

Und nun? Alles vorbei?
Überhaupt nicht, denn wer mich kennt weiß: Es geht weiter!

Ab März 2012 besuchte ich die Freiburger Heilpflanzenschule Ursel Bühring und wollte mehr erfahren über die Pflanzenheilkunde. Das macht mir einen Riesenspass und Freude noch mehr Wissen zu erlangen über die wunderbaren, vielfältigen Pflanzen unserer Heimat. Das war wieder ein supergenialer Input, und die Begeisterung nimmt kein Ende.

Jetzt hat mich aktuell die Lehre Sebastian Kneipps „erwischt“ mit seinen 5 Säulen. Das passt genau zu uns! „Nur ein bisschen Wasser!“ - und welche Auswirkungen. In Bad Wörishofen an der Sebastian Kneipp Akademie absolviere ich gerade die Ausbildung zur Gesundheitstrainerin. Und natürlich müssen alle meine Lieben und Mitarbeiter sich gerade den Kopf, die Knie oder die Arme begießen lassen.


Kräuter Fichtelgebirge Picknick im Fichtelgebirge 


Sie können sicher sein: in meinem Kopf steckt schon die nächste spannende Idee!

Freuen Sie sich auf Ihren nächsten Aufenthalt im Familotel Fichtelgebirge, FamilienKlub Krug, wenn Sie dabei interessante und wissenswerte Dinge zu den einheimischen Bei-Kräutern auch auf kulinarische Weise erfahren können. Ab ca. April starte ich mit Ihnen

  • zu einem Un-Kraut-Spaziergang oder
  • einer Wanderung mit Neuigkeiten zu den Wildkräutern.

Gemeinsam sammeln wir wieder köstliche, belebende und erfrischende Beigaben der Natur zur Zubereitung

  • eines frischen Smoothies,
  • oder Wildkräutern im Salat,
  • oder leckerem Wildkräuter-Gemüse.

Begleiten Sie mich auf meine Kräutertouren und ich verspreche Ihnen, Sie werden begeistert sein und sehr viele neue Ideen zur vielfältigen Zubereitung der „grünen Wilden“ mit nach Hause nehmen.